0

Bienenwachstücher selber machen - einfaches DIY

Bienenwachstücher selber machen ist gar nicht schwer! Unser einfaches Bienenwachstücher DIY zeigt dir, wie du diesen Zero Waste-Helfer für Küche und Alltag in nur wenigen Schritten selber herstellen kannst. Da bleibt uns nur noch zu sagen:

Bye bye, Alufolie, Hallo Nachhaltigkeit!

Warum Bienenwachstücher selber machen?

Ob zum Einpacken deiner Jause fürs Büro, zum Einfrieren oder zum Abdecken von Speisen: Bienenwachstücher sind wahre Allrounder im Haushalt. Dabei helfen sie dir auch, unnötigen Plastikmüll zu sparen. Wer Bienenwachstücher selber machen möchte, braucht dazu nicht viel: Stoff, Pinsel, Bienenwachs – und schon kannst du loslegen!

Welchen Stoff soll ich für mein Bienenwachstuch verwenden?

Für dein selbstgemachtes Bienenwachstuch eigenen sich grundsätzlich alle Baumwollstoffe – am besten in Bio-Qualität. Es ist allerdings gar nicht notwendig, dass du einen neuen Stoff kaufst: Alte Bettbezüge oder Stoffreste lassen sich ideal zu Bienenwachstüchern upcyceln.

Tipp: Wenn du einen einfarbigen, unbedruckten Baumwollstoff verwendest, kannst du diesen auch selbst bedrucken oder bemalen, bevor du das Wachs aufträgst. So hast du dein ganz persönliches Wachstuch im individuellen Stil.

Welches Wachs brauche ich für das Bienenwachstücher-DIY?

Wenn du Bienenwachstücher selber machst, solltest du unbedingt darauf achten, Bienenwachs in Bio-Qualität zu verwenden. Schließlich kommt dein Bienenwachstuch mit Lebensmitteln in Kontakt!

Produkt-Tipp: Unser Selbermachsepp greift dir bei der Herstellung deines Bienenwachstuches beherzt unter die Arme: Sepp besteht aus einer Wachsmischung mit Bio-Bienenwachs, Bio-Sonnenblumenöl und Baumharz. Ein Pinsel mit Naturborsten und ein naturfarbener Bio-Baumwollstoff sind inkludiert!
Praktisch zu dir nach Hause geliefert kannst du gleich mit dem Bienenwachstücher selber machen loslegen...

Was du zum "Bienenwachstuch-Selber-Machen" brauchst

  • Einen Baumwollstoff, zugeschnitten auf die gewünschte Größe. Den Stoff solltest du vorher waschen und bügeln. Anstatt neuen Stoff zu kaufen, kannst du auch einfach alten Stoffreste eine zweite Chance geben und sie zu Bienenwachstüchern upcyceln.
  • Bienenwachs, in Bio-Qualität.
  • Messer oder Reibe, zum Zerkleinern das Bienenwachses.
  • Einen Pinsel, idealweise mit Naturborsten.
  • Eine Zackenschere zum Zuschneiden des Stoffes und um ausgefranste Ränder zu vermeiden.
  • Zwei Bögen Backpapier, zum Bügeln deines selbstgemachten Bienenwachstuches.

Bienenwachstücher selber machen in 5 Schritten

1. Das Wachs vorbereiten

Du brauchst ungefähr die 1,5-fache Megen vom Gewicht deines Stoffes an Wachs. Schabe dafür von deinem DIY-Stick oder unserem Selbermachsepp mit einem Messer kleine Flocken vom Bienenwachs ab oder schneide ganz dünnen Scheiben ab.

2. Den Stoff zuschneiden

Schneide den sauberen und gebügelten Stoff für das Bienenwachstuch auf die gewünschte Form zu. Idealerweise verwendest du dazu eine Zackenschere. Sie dient dazu, dass die Stoffränder am Ende sicher nicht ausfransen. Wenn du keine Zackenschere zur Hand hast, achte später beim Auftragen des Wachses ganz besonders gut darauf, die Stoffränder gut mit Wachs zu versiegeln, um Ausfransen zu vermeiden.

Für den nächsten Schritt gibt es 2 Möglichkeiten: Du kannst das Wachs entweder mit dem Bügeleisen oder einfach im Backofen auftragen. Beide Varianten funktionieren gut.

3. Das Wachs auftragen - mit dem Bügeleisen

Den Stoff auf einen Backpapierbogen legen und das Wachs gleichmäßig darauf verteilen. Einen zweiten Bogen Backpapier darüber legen und mit dem Bügeleisen auf höchster Stufe ohne Dampf darüber bügeln, bis das Wachs geschmolzen ist. Das Wachs mit dem Bügeleisen oder einem Pinsel bewegen, damit der Stoff gleichmäßig getränkt wird.

4. Das Wachs auftragen - im Backofen

Das Backrohr auf 100-120 Grad Umluft vorheizen. Nun das Bienenwachstuch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Wachsflocken bestreuen. Dann im Backrohr ca. 10 Minuten "backen", bis das Wachs geschmolzen ist. Mit einem Pinsel das Wachs gut verstreichen, damit es sich gleichmäßig verteilt.

5. Das Bienenwachstuch trocknen

Egal ob du dein Bienenwachstuch mit dem Bügeleisen oder im Backrohr fertigst: Sobald das Wachs gut verteilt ist, fasse dein fertiges Bienenwachstuch mit den Fingerspitzen an den oberen beiden Ecken und fächle es kurz an der Luft trocken. Achte darauf, dass es glatt hängt und sich nicht miteinander verklebt. Schon nach wenigen Minuten ist dein Bienenwachstuch für die erste Verwendung bereit!

Achtung: Der Pinsel ist danach nur mehr für das Wachsen geeignet. Das Messer oder der Hobel können mit heißem Wasser wieder gereinigt werden.

Video-Tutorial: Bienenwachstücher selber machen

Häufige Fragen

Wie viel Bienenwachs brauche ich, um ein Bienenwachstuch herzustellen? ▼

Ungefähr das 1,5 - 2 fache vom Stoffgewicht.

Gibt es ein Set um Bienenwachstücher selber zu machen? ▼

Wie viel Wachs brauche ich, um ein Bienenwachstuch selber zu machen? ▼

Wie lang halten Bienenwachstücher? ▼

Abhängig davon, wie oft du sie verwendest, halten Bienenwachstücher für bis zu ein Jahr oder länger. Schau in unsere Verwendungs-Tipps, um mehr über die richtige Reinigung und Pflege von Bienenwachstüchern zu erfahren!

Ja! Unser praktischer Selbermachsepp bietet ein komplettes Set zum Bienenwachstücher selber machen. Ausgestattet mit unserer erlesenen Wachsmischung mit Bio-Bienenwachs, Bio-Sonnenblumenöl und Baumharz, einem Pinsel mit Naturborsten und einem naturfarbenen Bio-Baumwollstoff hast du alles in einem, was du zur Herstellung deines selbstgemachten Bienenwachstuches brauchst. Hier geht’s zu unserem Selbermach-Set für Bienenwachstücher.

Sind Bienenwachstücher hygienisch? ▼

Ja, bei richtiger Verwendung und Pflege sind Bienenwachstücher ebenso hygienisch wie jede andere Art der Verpackung. Zudem hat Bienenwachs antibakterielle Eigenschaften und ist so von Natur aus zum Verpacken von Lebensmitteln geeignet! Einzig und allein bei Fleisch, Fisch und Wurstwaren ist Vorsicht geboten: Da Bienenwachstücher nur mit kaltem oder lauwarmen Wasser gereinigt werden können, lässt sich nicht ausschließen, dass sich nach dem Waschen noch Bakterien auf dem Tuch befinden. Bei Fleisch, Wurst und Fisch solltest du daher lieber auf andere Verpackungsmöglichkeiten zurückgreifen.

Kann ich dem Bienenwachs auch Kokosöl beimengen? ▼

Geht mein Bügeleisen kaputt, wenn ich Bienenwachstücher selber mache? ▼

Ja, das ist möglich und du kannst du dem flüssigen Wachs noch etwas Öl (z.B. Sonnenblumenöl oder Kokosöl) beimengen, bevor du es auf den Stoff aufträgst. So wird dein Wachstuch anschließend schön geschmeidig. Unser Selbermachsepp Bienenwachstuch-Set enthält übrigens neben Bio-Bienenwachs bereits die passende Menge Bio-Sonnenblumenöl. So kann beim Selbermachen auch sicher nichts mehr schief gehen!

Keine Sorge, dein Bügeleisen nimmt keinen Schaden, wenn du selbst Wachstücher herstellst. Wichtig ist dabei, dass du niemals direkt am Stoff bügelst, auf den du bereits das Bienenwachs aufgetragen hast. Platziere das Tuch zwischen zwei Bögen Backpapier und achte beim Bügeln darauf, dass an den Rändern kein Wachs austritt. So passiert deinem Bügeleisen nichts. Wenn du auf Nummer sicher gehen und kein Bügeleisen verwenden willst, kannst du auch mit unserem DIY-Wachsstick arbeiten: Einfach dünne Scheiben davon abschaben, Stoff auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, Bienenwachs-Stückchen gleichmäßig auftragen und 10 Minuten im Backofen "backen".

Kumanu Online-Shop für Bienenwachstücher

In unserem Online-Shop findest du nicht nur ein praktisches Set zum Selbermachen von Bienenwachstüchern, sondern auch schon fertige Wachstücher in vielen verschiedenen Größen:

Selbermachsepp: Unser praktisches Set für Bienenwachstuch-Selbermacher.

Entdecke unsere Bienenwachstücher in verschiedenen Farben und Größen!

Die wahrscheinlich längste Bienenwachsrolle am Markt - zum selber Zuschneiden.

Wir lieben Kekse!
Um Ihnen das bestmögliche Surf-Erlebnis zu bieten, verwenden wir eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern. Diese helfen uns, unsere Website zu verbessern und Ihnen relevante, personalisierte Inhalte anzuzeigen. Wir bitten um Ihre Zustimmung für diese Cookies. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie im Datenschutzhinweis.
Einstellungen
Alle akzeptieren