Gratis zu jeder Bestellung im Wert von € 30 eine DIY-Wachsstick zum Auffrischen oder selbermachen.
Aktion gültig von 01.02 - 31.03.2023

0

Bienenwachstücher reinigen & pflegen - 5 Tipps

Bienenwachstücher sind eine nachhaltige und langlebige Alternative zu Frischhaltefolien aus Plastik. Damit du das Beste aus deinem Bienenwachstuch herausholst, ist es wichtig, dass du es richtig reinigst. Wir zeigen dir die besten Tipps und Tricks, um dein Bienenwachstuch sauber und lange einsatzbereit zu halten!

Bienenwachstücher sind eine nachhaltige Alternative zu Alu- und Frischhaltefolie. Kein Wunder, dass die nachhaltigen Helfer in den letzten Jahren mehr und mehr an Popularität gewonnen haben! Bienenwachstücher bestehen nicht nur aus natürlichen Materialien, sondern können immer wieder verwendet werden. Eine gute Wahl für alle, die ihren ökologischen Fußabdruck verringern möchten! Doch sind Bienenwachstücher eigentlich hygienisch? Und wie kann man Bienenwachstücher reinigen? In diesem Artikel erfährst du alles, was du über die Pflege und Reinigung von Deinem Bienenwachstuch wissen musst.

Was sind Bienenwachstücher und wofür werden sie verwendet?

Bienenwachstücher sind Baumwollstoffe, die mit natürlichen Materialien wie Bienenwachs, Baumharz und Sonnenblumenöl eingelassen werden. Diese „Imprägnierung“ mit Wachs verleiht den Tüchern antibakterielle und wasserabweisende Eigenschaften, die sie perfekt für die Aufbewahrung von Lebensmitteln machen. So kannst du etwa Lebensmittel wie Brot, Käse, Obst und Gemüse in Bienenwachstücher einwickeln und darin lagern oder sie zum Abdecken von Behältern und Schüsseln verwenden.

Bienenwachstücher haben einige Vorteile gegenüber herkömmlicher Alu- und Frischhaltefolie: Sie sind biologisch abbaubar und viele Male wiederverwendbar, was sie zu einer umweltfreundlicheren Alternative macht. Durch ihre Verwendung kannst du Plastik in deiner Küche reduzieren und somit in einem einfachen Schritt einen Beitrag zu einer müllfreieren Welt leisten.

Zudem enthält Bienenwachs antibakterielle Eigenschaften, was sich positiv auf die Haltbarkeit von Lebensmitteln auswirken kann. Im Gegensatz zu Plastikfolien enthalten Bienenwachstüchern aus geprüften Rohstoffen in geprüfter Qualität keine schädlichen Inhaltsstoffe wie Mikroplastik und sind für die Verwendung mit Lebensmittel völlig unbedenklich.

Inhaltsstoffe in geprüfter Qualität

Es gibt verschiedene Arten von Bienenwachstüchern auf dem Markt. Doch nicht überall, wo regional draufsteht, ist auch regional drin: Denn häufig sind Bienenwachstücher aus dem Drogeriemarkt oder im Laden „made in Asia“ und haben weite Transportwege hinter sich, bis sie bei dir auf dem Ladentisch landen. Auch die Qualität der Inhaltsstoffe lässt sich in solchen Fällen nur schwer prüfen. In unseren Kumanu-Bienenwachstüchern verwenden wir ausschließlich regionale Rohstoffe in zertifizierter bzw. geprüfter Bio-Qualität. Hier kannst du mehr über unsere Inhaltsstoffe erfahren:

Bienenwachstücher reinigen - 5 Tipps

  1. Keep it simple: Bienenwachstücher und Bienenwachsbeutel können nach der Verwendung einfach mit einem feuchten Lappen abgewischt werden.
  2. Bei Bedarf vertragen Bienenwachstücher auch eine kalte bis lauwarme Dusche im Spülbecken. Auch ein paar Tropfen Spülmittel schaden hin und wieder nicht.
  3. Vermeide heißes Wasser, grobe Spülbürsten oder aggressive Küchenreiniger, da diese die Wachsschicht beschädigen können.
  4. Lasse dein Bienenwachstuch gut trocknen, indem du es auf ein sauberes Geschirrtuch oder auf den Wäscheständer legst.
  5. Ist das Bienenwachstuch vollständig getrocknet, solltest du es aufgerollt aufbewahren. Besser nicht zusammenfalten oder knicken, da an diesen Stellen das Wachs leichter spröde werden kann. Lagere dein Bienenwachstuch an einem trockenen Ort ohne Feuchtigkeit oder direkte Sonneneinstrahlung.

 

Was tun bei Flecken am Bienenwachstuch?

Oberflächliche Verschmutzungen solltest du zuerst mit einem feuchten Lappen abwischen. Ist der Fleck dann immer noch zu sehen, gib etwas Spüli darauf und lasse es kurz einwirken, danach kalt bis lauwarm abspülen. Alternativ kannst du auch auf herkömmlichen Tafelessig zurückgreifen: Sollte dir z.B. einmal ein Lebensmittel im Tuch verdorben sein, kannst du es ganz einfach mit ein paar Spritzern Essig desinfizieren.

Einige Lebensmittel könnten dauerhafte Spuren auf deinem Bienenwachstuch hinterlassen. Dazu gehören z. B. Rote Beete oder Paprika. Für sie verwendest du entweder einen Aufbewahrungsbehälter - oder immer dasselbe Bienenwachstuch.

Achtung: Bienenwachstücher mögen keine fetthaltigen Lebensmittel! Speisefette können auf das Wachstuch übergehen und dort unschöne Flecken bilden, die du so leicht nicht mehr herausbekommst. Sehr fettige Lebensmittle wie den heiß geliebten Faschingskrapfen oder andere frittierte Köstlichkeiten empfehlen wir, in Vorratsbehältern aufzubewahren.

Hilfe – mein Bienenwachstuch schimmelt!

Falls dir Brot oder ein Lebensmittel im Bienenwachstuch schimmlig geworden ist, breite es einfach auf der Arbeitsfläche aus und wische den Schimmel ab. Im besten Fall ist er oberflächig und das Tuch hat optisch keine Flecken bekommen.

Um auch die Schimmelsporen vollständig vom Bienenwachstuch zu beseitigen, nimm beherzt den Essig zur Hand: Einfach ein paar Spritzer auf das Tuch geben und mit einem feuchten Spültuch vorne und hinten gut abwischen. Bienenwachsbeutel können ähnlich gereinigt werden: Also einmal feucht auswischen, dann ins Spülbecken stellen, etwas kaltes Wasser hinein, dazu Essig. Die Öffnung einmal umschlagen und hin und her schwenken, trocknen lassen.


Wusstest du, dass UV-Licht ebenfalls desinfiziert? Hier ist jedoch Vorsicht geboten, dass das Wachs in der Sonne nicht vom Tuch schmilzt. Sollte die Sonne im Sommer zu heiß sein, dann ist das Mondlicht nicht weniger effektiv.

Bienenwachstücher langfristig pflegen

Grundsätzlich brauchen Bienenwachstücher nicht besonders viel Pflege. Wenn du den Eindruck hast, dass dein Bienenwachstuch mal wieder aufgefrischt werden könnte, kannst du es ganz einfach reaktivieren, indem du es auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legst. Im Backrohr dann bei ca. 100°C einige Zeit erhitzen, bis die Oberfläche komplett glänzt.

Dann das Tuch schnell vom Backpapier heben und kurz trocken wedeln. Darauf achten, dass es glatt hängt und sich nicht miteinander verklebt. Sonst gleich wieder rein ins Rohr!

Beim Beutel und beim Brottuch geht das auch. Hier allerdings auch wieder gut darauf achten, dass es sofort vom Backblech aufgenommen und ausgeschüttelt bzw. aufgefaltet wird, sonst klebt alles zusammen.

Falls du denkst, dein Tuch könnte eine Schicht neues Wachs vertragen, kannst du ein wenig von unserem DIY-Wachs auftragen und das Bienenwachstuch wie oben beschrieben ins Backrohr geben. Die Zeit im Backrohr dauert dann etwas länger und ein Pinsel zum Verteilen ist hilfreich. Das gebrauchte Backpapier aufheben fürs nächste Mal!

Do’s & Dont’s beim Bienenwachstücher reinigen

Do's:

•    Zum Bienenwachstücher reinigen nur kaltes bis lauwarmes Wasser verwenden
•    Feucht abwischen reicht meist, Spüli und Essig nur bei Bedarf verwenden
•    Bienenwachstuch aufgerollt verstauen
•    Bei Bedarf mit unserem DIY-Wachsstick auffrischen

Don’ts:

•    Verwende keine festen Spülbürsten oder aggressive Küchenreiniger, da diese die Wachsschicht beschädigen
•    Bewahre das Bienenwachstuch nicht gefaltet auf, da an den Bugkanten das Wachs leichter spröde wird

 

Bienenwachstücher richtig reinigen

Bienenwachstücher gut in Schuss zu halten, ist nicht schwer. Wenn du unsere Tipps beherzigst, wirst du lange Freude an deinen Bienenwachstüchern haben – und kannst in deinem Alltag jede Menge Plastik sparen. Na, probierst du es aus? 

Häufige Fragen

Sind Bienenwachstücher hygienisch? ▼

Ja, bei richtiger Verwendung und Pflege sind Bienenwachstücher ebenso hygienisch wie jede andere Art der Verpackung. Zudem hat Bienenwachs antibakterielle Eigenschaften und ist so von Natur aus zum Verpacken von Lebensmitteln geeignet! Einzig und allein bei Fleisch, Fisch und Wurstwaren ist Vorsicht geboten: Da Bienenwachstücher nur mit kaltem oder lauwarmem Wasser gereinigt werden können, lässt sich nicht ausschließen, dass sich nach dem Waschen noch Bakterien auf dem Tuch befinden. Für sie solltest du daher lieber auf andere Verpackungsmöglichkeiten zurückgreifen.

Wie funktioniert die Verwendung von Wachstüchern? ▼

Bienenwachstücher sind eine nachhaltige Alternative zu Alu- und Frischhaltefolie und im Alltag vielseitig einsetzbar: Du kannst mit ihnen Schalen und Gefäße im Kühlschrank abdecken, angeschnittenes Obst und Gemüse einwickeln, ein Sandwich einpacken oder auch Kuchen und Kräuter darin einfrieren. Das sind nur ein paar Beispiele für die Vielseitigkeit von Bienenwachstüchern.

Unser Geheimtipp: Wir benutzen Bienenwachstücher auch, um darin einen feuchten Waschlappen für klebrige Kinderfinger oder Seife für den Urlaub mitzunehmen! Eine umweltfreundliche Alternative zu Einweg-Feuchttüchern.

Was kann ich tun, wenn ein Lebensmittel im Bienenwachstuch schimmlig geworden ist? ▼

Falls dir Brot oder ein Lebensmittel im Bienenwachstuch schimmlig geworden ist, breite es einfach auf der Arbeitsfläche aus und wische den Schimmel ab. Im besten Fall ist er oberflächig und das Tuch hat optisch keine Flecken bekommen. Um auch die Schimmelsporen vollständig vom Bienenwachstuch zu beseitigen, nimm beherzt den Essig zur Hand: Einfach ein paar Spritzer auf das Tuch geben und mit einem feuchten Spültuch vorne und hinten gut abwischen.

Bienenwachsbeutel können ähnlich gereinigt werden: Also einmal feucht auswischen, dann ins Spülbecken stellen, etwas kaltes Wasser hinein, dazu Essig. Die Öffnung einmal umschlagen und hin und her schwenken, trocknen lassen.

Wusstest du, dass UV-Licht ebenfalls desinfiziert? Hier ist jedoch Vorsicht geboten, dass das Wachs in der Sonne nicht vom Tuch schmilzt. Sollte die Sonne im Sommer zu heiß sein, dann ist das Mondlicht nicht weniger effektiv.

Wie pflegt man Wachstücher? ▼

Nach der Verwendung kannst du das Wachstuch einfach unter kaltem bis lauwarmem Wasser abspülen oder mit einem feuchten Lappen abwischen. Grundsätzlich reicht Wasser aus, doch etwas Spülmittel oder einen Spritzer Tafel- oder Apfelessig vertragen die Tücher hier und da auch. Nach dem Trocknen das Wachstuch aufrollen und bis zur nächsten Verwendung verstauen.

Gibt es ein Set um Bienenwachstücher selber zu machen? ▼

Ja! Unser praktischer Selbermachsepp bietet ein komplettes Set zum Bienenwachstücher selber machen. Ausgestattet mit unserer erlesenen Wachsmischung mit Bio-Bienenwachs, Bio-Sonnenblumenöl und Baumharz, einem Pinsel mit Naturborsten und einem naturfarbenen Bio-Baumwollstoff hast du alles in einem, was du zur Herstellung deines selbstgemachten Bienenwachstuches brauchst. Hier geht’s zu unserem Selbermach-Set für Bienenwachstücher.

Bienenwachstücher Online-Shop

In unserem Online-Shop findest du Bienenwachstücher, Brotbeutel und Snacktaschen in vielen Größen und Farben. Jetzt shoppen!

Nachhaltig im Bad

Nachhaltiges für dein Badezimmer und einen Sustainable Living-Lifestyle findest du hier.

Plastikfrei unterwegs

Hier findest du praktische Zero Waste Helfer für ein plastikfreis Leben - ob daheim oder unterwegs.

Wir lieben Kekse!
Wir verwenden eigene Cookies und externe Plugins/Cookies von Drittanbietern. Diese helfen uns, unsere Website zu verbessern und relevante, personalisierte Inhalte anzuzeigen. Wir bitten um Zustimmung für diese Cookies und Plugins. Weitere Informationen dazu finden sich im Datenschutzhinweis. Hinweis: Bei einem Klick auf Formulare, wird Google reCAPTCHA geladen.
Einstellungen
Alle akzeptieren